skip to Main Content
Warum Die Lage Bei Gewerbeflächen Sehr Wichtig Ist!

Warum die Lage bei Gewerbeflächen sehr wichtig ist!

Wer sich als Selbstständiger oder Unternehmer nach Räumlichkeiten für die eigene Arbeitstätigkeit umsieht, der sollte sich über ein paar wichtige Kriterien im Klaren sein.

So spielt bei der Auswahl nach dem richtigen Büro nicht nur der Mietpreis eine bedeutsame Rolle – die Lage ist einer der Hauptgründe, ob ein Unternehmen gut läuft oder nicht.

In diesem Artikel erfahren Neugierige all die wichtigsten Punkte, die es zu berücksichtigen gilt.

Wieso sollten Sie die Lage bei der Entscheidung mit einfließen lassen?

Grundsätzlich unterscheiden Experten bei den Gewerbelagen zwischen vier verschiedenen Hauptgruppen. Jeder, der sich bereits einmal mit der Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens befasst hat, der weiß, dass der Standort für viele Branchen einer der wichtigsten Faktoren ist, ob der Betrieb einen guten Umsatz generiert oder nicht.

Denken wir beispielsweise an ein Restaurant auf der Autobahn – dieses generiert sicherlich auch deshalb so viel Umsatz, da es an diesem speziellen Standort ist. Genauso verhält es sich auch, wenn wir ein Café hernehmen, das in einer der populärsten Einkaufsstraßen im Zentrum Berlins ist.

Welche Unternehmen sollten diesen Faktor berücksichtigen?

Es gibt einige Betriebe, die den Standort aufgrund der Passantenfrequenz auswählen sollten.

Darunter fallen folgende Unternehmen:

  • Bekleidung
  • Schuhe
  • Haushaltswaren
  • Bücherei
  • Restaurants
  • Kinos
  • Cafés
  • Clubs
  • Imbisse
  • Reisebüros
  • Friseur

Theoretisch können diesen Grundsatz all die Firmen anwenden, die auf einen direkten Kundenkontakt und auf vorbeikommenden Kunden angewiesen sind.

Im Vergleich zu einem Büro eines Handelsunternehmens oder einer Versicherungsagentur spielt bei oben genannten Firmen der Standort eine weitaus größere Rolle.

Welche Lagen unterscheiden Experten?

A-Lagen (1A und 2A)

Ein Café, das sich im Zentrum einer Stadt angesiedelt hat und dadurch täglich von hunderten Menschen passiert wird, profitiert von der 1A-Lage. Ein weiteres Kriterium, an dem man diese Top-Lage erkennen kann, ist die dichte Besetzung von bekannten Geschäften wie H&M, Kaufhof, DM usw.

Diese Straßen gelten als wahre Besuchermagnete für Einheimische und Urlauber, die gerne shoppen gehen möchten. Außerdem befinden sich in diesen Lagen häufig auch bekannte Sehenswürdigkeiten, sodass die Attraktivität dieser Straßen nochmals vergrößert wird. Falls Sie ein gutes Büro in Zürich mieten möchten, sollten Sie sich im Stadtteil Zürich Mitte nach geeigneten Gewerbeflächen umsehen. Hier profitieren Sie von einer großen Passantenfrequenz und von den Vorzügen, die das Zentrum einer Großstadt bietet: reichlich Auswahl an leckeren Restaurants, schöne Boutiquen und noble Bars, die zu einem feierlichen Abendbier einladen.

Für diejenigen Leser, die sich unter der 1A-Lage noch wenig vorstellen können, hier ein paar Beispiele:

  • Maximilianstraße in München
  • Bahnhofstraße in Zürich
  • Kurfürstendamm in Berlin

Ein weiteres Kriterium neben den hunderten Fußgängern, die hier durch die Gassen schlendern, sind die guten Verkehrsanbindungen und ausreichend Parkplätze.

Im Vergleich zur 1A-Lage zeichnen sich Gebiete der 2A-Lage durch eine geringere Kundenfrequenz aus. Sie befinden sich meist in Mischgebieten, d.h. hier gibt es viele Einzelhandelsgeschäfte, aber auch Supermärkte usw.

Das könnte Sie zum Thema Einzelhandel interessieren: https://www.focus.de/finanzen/news/handel-einzelhandel-zieht-bilanz-des-ersten-halbjahres_id_7608926.html.

B-Lagen

Während die A-Lagen im Vergleich zu den anderen Lagen teuer sind und man hier als Unternehmer von einer hohen Besucherfrequenz profitiert, so bezahlen die Büros oder Geschäfte in einer B-Lage geringere Mietpreise. Eine B-Lage grenzt meist an eine 1A- oder 2A-Lage an und eignet sich hervorragend für Büros, Friseurläden oder Versicherungen.

Welche Lage ist die richtige für Sie?

Je nachdem, welches Unternehmen Sie gründen möchten, sollten Sie abwiegen, ob es sich lohnt in einer Top-Lage nach einer Fläche zu suchen, oder ob es sinnvoller ist, sich das Geld zu sparen und eher außerhalb der Stadt oder in einer B-Lage anzumieten.

Wenn Sie beispielsweise ein Büro sind, das nur indirekten Kundenkontakt und damit nicht auf Laufkundschaft angewiesen ist, lohnt sich die Suche außerhalb der Top-Lage.

Fazit!

Die richtige Lage zu finden ist gar nicht so leicht – aber wenn Sie wissen, ob passierende Kunden für Sie wichtig sind, dann müssen Sie in einer 1A-Lage ansiedeln. Falls dieses Kriterium nicht wichtig ist, dann reicht es auch ein Büro in einer B-Lage oder noch weiter außerhalb anzumieten.

Back To Top